Europa,  Flüge,  Reviews

Review Business Class Brussels Airlines von Brüssel (BRU) nach Genf (GVA)

Einleitung und Buchung

Diesmal gibt es eine Mini Review von der Business Class von Brussels Airlines. Gebucht war alles auf zwei Tickets in Economy Class, allerdings gab es auf dem Rückweg ein Upgrade in die Business Class. Wie immer haben wir direkt bei der Swiss gebucht, dadurch wurden wir auch hin und wieder auf (kleinere) Flugunregelmässigkeiten aufmerksam gemacht.

Die Zeit bis zum Abflug haben wir noch kurz in der The Loft Lounge (angepasste Review gibt es bald hier) verbracht. Auch hier fiel der extrem aufmerksame Service auf. So kam man noch einmal extra auf uns zu um sicherzustellen ob wir noch etwas wie Kaffee etc bräuchten.

Der Sitzabstand beträgt übrigens 30 cm. In der Business Class beträgt er ebenfalls 30 cm, allerdings wird, wie man es gewohnt ist, der Mittelsitz frei gehalten.

Verpflegung

Grundsätzlich kann man sich bei Brussels Airlines auch etwas bestellen (auf dem Flug wurden allerdings keine warmen Snacks angeboten).

Das ausgeteilte Essen und die Getränke in der Business Class sahen dann so aus:

Grundsätzlich wurde das Frühstück auf einem Tablett gereicht (dazu noch warme Brötchen, leider nicht auf dem Bild zu sehen). Die Qualität war dabei sehr gut, die Früchte schmeckten frisch und konnten überzeugen. Ob es eine andere Auswahl für Vegetarier gehabt hat kann ich leider nicht sagen.

Bei den Getränken konnte man ebenfalls aussuchen was man möchte und wurde proaktiv gefragt, ob man nicht noch mehr haben möchte. Dennoch habe ich mich ausnahmsweise mit einem Kaffee und Orangensaft begnügt.

Service

Der Hinflug war so in Etwa auf Ryanair Niveau, überhaupt nichts worüber man schreiben muss. Auch gab es hier (im Gegensatz zu anderen Airlines des Lufthansa Konzerns) noch nicht einmal einen Schluck Wasser.

Der Rückflug war dagegen ein Unterschied wie Tag und Nacht. Nicht nur das es eine persönliche Begrüssung der Purserin gab (ich war wohl der einzige Hon an Board…), auch wurde die Verspätung erklärt und da man Platz und Essen in der Business Class hätte, wurden wir gefragt ob wir nicht lieber zwei Reihen weiter vorne sitzen wollten. Diesem Wunsch kamen wir sehr gerne nach. Aufgrund des frühen Abflugs (noch vor 7 Uhr) wurde ein Frühstück serviert. Dabei fiel auf wie toll der Service bei Brussels Airlines doch sein kann. Vor allem ist mir die Freundlichkeit der Mitarbeiter aufgefallen, hier hat man sich wirklich willkommen gefühlt.

Fazit

Ja der Hinflug war echt nichts, auch wenn die Erwartungen nicht sonderlich hoch waren. Der Rückflug hat gezeigt wie freundlich die Mitarbeiter sein können. Das bezieht sich nicht auf das Upgrade, wie ich mitbekommen habe waren Sie einfach trotz der frühen Zeit super drauf. Ob ich für das Upgrade die geforderte Summe gezahlt hätte – nein wohl eher nicht. Zum einen da ich vorher etwas in der Lounge essen/trinken konnte aber da wäre ich viel günstiger mit dem Buy on Board für die kurze Strecke weg gekommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.