https://lastmanboarding.ch
Dubai,  Hotels,  Naher Osten

Waldorf Astoria Dubai Palm Jumeirah Hotel (vor Corona)

Für eine Kurzreise nach Dubai hatten wir entschieden uns das Waldorf Astoria Dubai Palm Jumeirah auszusuchen. Dieses Hotel gehört zur Hilton Gruppe und ist dort in das Luxussegment. Für eine Nacht war es aber preislich erstaunlich günstig und da fiel uns die Entscheidung nicht schwer. Zumal ich auch Punkte für den Aufenthalten bekam die ich dann gerne in Zukunft einsetze.

Buchung

Auch wenn man es über eigentlich alle Kanäle buchen kann, so entschied ich mich hier direkt über Hilton zu buchen und daher auch meinen Status zu nutzen. Dieses hat sich für mich auch wirklich sehr gelohnt.

Lage

Hier sollte man erwähnen, dass es in Dubai sogar zwei Waldorf Astoria Hotels gibt. Unseres befand sich auf der künstlichen Palme, ein wenig abseits von allen anderen Attraktionen. Man sollte sich dessen einfach bewusst sein wenn man es bucht. Für unseren Zweck war dies aber genauso wie wir es wollten.

Vom Flughafen Dubai haben wir ein Uber genommen und kamen nach ziemlich genau 30 Minuten am Hotel an. Dort wurden wir sofort freundliche empfangen und zur Rezeption begleitet.

Check In

Dieser verlief zwar nicht so ganz schnell zur späten Stunde, aber auf jeden Fall sehr freundlich und professionell. Als Diamond Member hatte man mir ein upgrade auf eine wirklich sehr grosszügige Suite gegeben (gebucht hatte ich die günstigste Kategorie), es gab noch zwei Getränkegutscheine für die Bar und noch ein paar Informationen zum Frühstück wie auch über das Hotel. Irgendwie gab ein Missverständnis für die Lounge vom Hotel, dies ist bei Waldorf Astoria nun ein Club und somit hat mein keinen Zutritt als Diamond Member dazu. Schade, denn ich hatte vorher eine andere Aussage erhalten.

Zimmer

Aufgrund des Upgrades war dieses Zimmer wirklich riesig. Für eine Person mit Sicherheit auch zu gross, aber auf jeden Fall eine sehr grosszüge Geste.

Beim Eintritt in das Zimmer befindet sich auf der linken Seite ein Gäste WC. Geradeaus läuft man in den Wohnbereich hinein. Dort hat es nicht nur einen grossen Fernseher, sondern eine eine sehr bequeme Couch mit extra Sesseln sowie einen Tisch. Ausserdem hat auch hier der Schreibtisch mit einer grossen Auswahl Schreibutensilien und ein guten Stuhl seinen Platz.

Daneben gibt es hier auch eine eine Nespresso Maschine sowie einen Wasserkocher mit genug Kaffee und Tee Auswahl. Auch hat es hier eine Flasche Wein (kostenpflichtig) sowie die passenden Gläser. Es ist quasi eine Art Minibar. Leider hatte man wohl vergessen das Wasser im Zimmer zu deponieren, so gab es dann kurzerhand fast einen “Eimer” Wasserflaschen ins Zimmer.

Im nächsten Zimmer steht dann das Bett, mit dem “Ausblick” auf den doch sehr grossen Fernseher. Auch hier hat es eine Couch, auch wenn sie kleiner ist so ist das schon sehr nett.

Aus beiden Zimmern kommt man übrigens auf den sehr grosszügigen Balkon, mit einer kleinen Auswahl an Sitzgelegenheiten.

Ausblick Terrasse

Natürlich hat es noch ein Badezimmer. Dies kann man von zwei Seiten aus betreten und ist sehr modern und grosszügig ausgestattet. Neben einer sehr grossen Dusche hat es auch noch eine freistehende Badewanne. Dazu gibt es mehr als ausreichend Bademittel die in diesem Fall von Salvatore Ferragamo. Dies passt auf jeden Fall zum Anspruch vom Waldorf Astoria und die Qualität ist wirklich sehr gut.

Bestochen hat das Zimmer durch eine TOP Sauberkeit, genügend Steckdosen, und natürlich auch der Grösse.

Verpflegung

Hier war ich doch sehr angetan von der dargebotenen Qualität der einzelnen Speisen oder Getränke.

Am Abend waren wir noch in der Bar und haben zum Gutschein noch einen kleinen Snack gegessen. Beides war ausgesprochen gut zubereitet. Begleitet wurde alles noch von angenehmer Live Musik, selbst bei der überschaubaren Anzahl an Gästen

Snack und Drink am Abend

Das Frühstück war wirklich mehr als ausreichend. Leider war es zu dem Zeitpunkt wo ich dort war recht voll, so dass es unpassend war hier Bilder zu machen. Aber die Auswahl war entsprechend der Kategorie vom Hotel sehr gut (und aufgrund des Status inklusive). Es hatte von unterschiedlich thematischen Richtungen wirklich alles was das Herz begehrt. (westlich, orientalisch, asiatisch). Die Klassiker wie Egg Benedict gab es natürlich auch auf Bestellung frisch zubereitet.

Erholung

Es führt ein längerer Weg zum Pool und Meer, der aber sehr gepflegt, begleitet ist von Palmen und einem Wasserweg geteilt wird.

Weg vom Hotel zum Pool und Meer

Neben einem einem grossen Pool, lockt hier auch der eigenen Strand mit dem Meer zur Entspannung. Aufgrund der doch sehr warmen Temperatur des Wassers war dieses allerdings nicht wirklich eine Erfrischung. Wie man sicher vorstellen kann, hat auch niemand die Möglichkeit genutzt die Liegen am Strand zu nutzen.

Der Pool war hingegen wirklich eine tolle Erfrischung und man bekam sobald man sich eine Liege ausgesucht hatte auch ungefragt immer wieder neues Wasser und ein erfrischendes Handtuch vorbei gebracht.

Ausserdem werden auch unterschiedliche Wassersportmöglichkeiten angeboten wie man hier auf dem Bild erkennen kann.

Wassersportmöglichkeiten

Check Out

Da der Rückflug sehr spät am Abend ging wurde uns auf Nachfrage auch ein Late Check Out offeriert. Normalerweise ended dieser ja meist um 16 Uhr, hier muss man allerdings sehr positiv erwähnen, dass wir bis 20 Uhr das Zimmer nutzen konnten.

Fazit

Würde ich hier wieder übernachten? Erste einmal es war wirklich beeindruckend, der Service war gut und zuvorkommend und der Preis bei der Reise in der Nebensaison echt attraktiv. Man ist schon etwas weit ab vom Schuss, aber wenn man lediglich kurz in Dubai ist und auf die Palme möchte – ja dann ist es ein klares ja.

Leave a Reply

Your email address will not be published.