Afrika,  Hotels,  Johannesburg,  Südafrika

Review Protea Hotel Johannesburg, Wanderers

Buchung

Selbst bei der kurzfristigen Buchung konnte ich das Hotel via www.marriott.com buchen, zusammen mit dem Cashback. Der Preis war aber so oder so bereits sehr attraktiv.

Lage

Rund 28 Kilometer vom Flughafen entfernt, man kann entweder ein Uber/Taxi oder auch mit dem Airportshuttle R690 nehmen. Am Eingangstor wird, wie üblich, der Gästename kontrolliert und dann kann man auch schon direkt vor dem Hotel aussteigen.

Check In

Mir wurde sehr schnell beim Check In geholfen, das vorgemerkte Zimmer war allerdings noch nicht verfügbar. Da ich allerdings auch hier kein Upgrade benötigte, hat man mir ohne Upgrade eine Zimmerkarte überreicht. Dazu hatte ich noch als Titanium Mitglied die Wahl zwischen Frühstück (kam für mich dies mal nicht in Frage) oder aber Bonuspunkte. dieses Mal habe ich mich für den “schlechteren” Wert, die Punkte entschieden. Für alle anderen die ebenfalls einen Elitestatus haben, macht das Frühstück aber viel mehr Sinn. Mit der Zimmerkarte in der Hand machte ich mich dann auf den Weg zum Zimmer.

Zimmer

Also für mich hat es gepasst. Das Zimmer war sauber, dem Badezimmer merkte man da schon das Alter an, aber dennoch absolut ausreichend.

Auf der linken Seite vom Zimmer hat es das Badezimmer mit einer Dusche und Badewanne, auch war ausreichend Shampoos etc vorhanden. Für mich reichte für mich auf jeden Fall.

Im kleinen Gang war noch ein Schrank mit einem Safe, es hätte allerdings auch etwas mehr Stauraum vorhanden sein können.

Den grössten Teil des Zimmers nahm das bequeme Bett ein. Daneben hatte es noch eine kleine Sitzecke und einen (leeren) Kühlschrank.

Insgesamt wirkte das Zimmer recht hell und modern. Das Internet funktionierte ebenfalls einwandfrei. Nach einer kurzen Zeit gab es noch zwei Bier auf das Zimmer als Willkommensgeschenk. Eine sehr nette Geste. Eine Möglichkeit sich Tee/Kaffee zuzubereiten hat es ebenfalls, genauso wie eine Flasche mit Wasser die jeden Tag ausgetauscht wird.

Annehmlichkeiten

Zum Frühstück (welches ich leider nicht getestet habe) konnte man in das Restaurant neben der Lobby gehen. Einige Bilder davon findet ihr hier:

Auch kann man hier zum Mittag oder Abend essen. Eine Bar hat es auch, die Preise sind meiner Meinung nach sehr fair.

Wenn man draussen auf der Terrasse essen möchte, hat man einen Überblick über die Hotelanlage, dazu gehört auch ein Pool.

Dazu hat es noch einen Fitnessbereich, dafür muss man den Schildern folgen und sich nicht vom richtigen Weg abbringen lassen.

Check Out

Leider konnte ich den nicht überprüfen, ich habe das Hotel recht schnell verlassen müssen. Online Check Out ist nicht verfügbar, ein kurzer Anruf hat dann aber die absolut korrekte Rechnung an meine E-Mail Adresse gebracht.

Fazit

Grundsätzlich muss man sich der doch recht abgeschiedenen Lage bewusst sein. Von hier benötigt man immer ein Auto/Uber. Für meine Zwecke war das Hotel absolut ausreichend und das Personal hat sich auch echt Mühe gegeben, was ich sehr geschätzt habe.

Leave a Reply

Your email address will not be published.