https://lastmanboarding.ch
Deutschland,  Düsseldorf,  Europa,  Hotels

Review Sheraton Düsseldorf Airport (Club Zimmer)

Für einen frühen Abflug hat es mich wieder einmal in das Sheraton Düsseldorf verschlagen. Diesmal habe ich es recht spontan gebucht aber lediglich EUR 98 für die einfachste Zimmerkategorie gezahlt. Es gab ein Upgrade auf ein Club Zimmer. Gebucht habe ich es wie immer über die Marriott Seite um meine Statusvorteile zu erhalten.

Die Lage etc habe ich schon einmal in einem anderen Beitrag beschrieben, ihr findet dies hier:

Check In

Der Check In verlief diesmal viel entspannter als beim letzten Besuch. Nach nur wenigen Momenten hatte ich meine Zimmerkarte in der Hand

Zimmer

Das Club Zimmer (310) sollte 25 QM gross sein, mir persönlich kam es aber doch sehr klein vor.

Auf der rechten Seite befindet sich das Badezimmer mit einer Badewanne und mehr als ausreichend viele Handtüchern und Pflegeprodukte. Dennoch ist es nichts für Menschen die kleine Räume nicht mögen.

Das Zimmer sonst wurde von einem grossen Bett eingenommen, daneben gab es noch ausreichend Möglichkeiten die elektrischen Geräte aufzuladen. Für den morgendlichen Kaffeegenuss war eine Nespressomaschine vorhanden was ich sehr schätze. Darunter war noch ein (leerer) Kühlschrank.

Im Schrank hatte es noch neben einem Bügelbrett auch einen Safe und einginge Kleinigkeiten wie Schuhlöffel, Wäschebeutel etc.

Der Stuhl am Schreibtisch ist übrigens recht bequem. Die kleine Sitzecke mit dem gratis Wasser ist auch sehr nett.

Nach einiger Zeit kam doch noch ein Begrüssungsgeschenk an, obwohl ich dafür nachfragen musste. Dies war dafür sehr schön, eine Kleinigkeit zum Essen und eine wiederverwendbare Wasserflasche mit dem Design von Düsseldorf.

Annehmlichkeiten und Verpflegung

Da die Lounge noch immer geschlossen ist, kann man von 18-23 Uhr nicht alkoholische und alkoholische Getränke an der Bar in der Lobby erhalten. Dafür müsst ihr lediglich eure Zimmernummer nennen. Snacks werden allerdings keine angeboten. Es hat eine sehr kleine Karte aus der ihr (kostenpflichtig) bestellen könnt.

Die Speisekarte sieht momentan so aus:

Diesmal habe ich auch das Fitnesscenter besucht. Es ist eher überschaubar, aber hat alles für einen Workout. Auch gibt es hier gratis Wasser, dies ist etwas was ich immer sehr schätze.

Das Frühstück ist bei Titanium Mitgliedern automatisch mit dabei. Diesmal war der sich der Mitarbeiter allerdings nicht sicher und wollte mir das Frühstück verrechnen. Nach einem Anruf konnte das aber geklärt werden. Eierspeisen wurden angeboten, die Qualität war allerdings nicht auf dem Niveau was man erwarten würde. Ansonsten konnte man aber durchaus satt werden.

Sollte jemand den Concierge suchen, so findet man den wohl hier, auch wenn ich hier noch nie jemand hab sitzen sehen. Daneben hat es noch einen Kicker Tisch und die Möglichkeit sein Handy aufzuladen. Dies ist mir vor allem aufgefallen als ich durch die Gänge gelaufen bin. Die Meeting Räume sind übrigens alle mit Namen angeschrieben die mit Flugzeugen und Fluggesellschaften zu tun haben.

Fazit

Für eine Nacht ist das Hotel absolut ausreichend. Ich konnte gut schlafen und meiner Meinung nach zählt das am meisten. Der Service ist gut, hier und da merkt man aber auch, dass die Mitarbeiter schon länger keine Gäste empfangen durften.

Leave a Reply

Your email address will not be published.